www.nepal.iwagner-reisen.de
www.nepal.iwagner-reisen.de
Neue Navigation

Entseheung Nepals (1768 - 1951)

Rani (Queen of Nepal) in 1920

Nepal besteht aus einer Vielzahl von Völkern, Ethnischen Gruppen und Religionen, von denen nur etwa die Hälfte Nepali als ihre Muttersprache beherrschen. Die Besiedlung des nepalesischen Gebietes geht auf Jahrtausende zurück, doch die Geschichte eines vereinten Landes Nepal begann mit der Eroberung Katmandus unter dem Gurkhaherscher Prithvi Narayan Shah 1768. In den folgenden Jahrzehnten erweiterte er mit seiner Armee von Gurkhakriegern weite Teile des heutigen Nepals, bis ihm von den Chinesen in Tibet Einhalt geboten wurde. In der südasiatischen Region spielt Nepal die Sonderrolle des einzigen Landes, das nicht von den Briten kolonialisiert wurde. Nach dem anglo-nepalesischen Krieges 1814-1816 erwarb sich Nepal einen Waffenstillstand mit dem Vereinigten Königreich im Austausch gegen einige der extrem loyalen und tapferen Gurkhakriegern, die der britischen Armee als Söldner beizutreten hatten. Bis zum heutigen Tag gibt es in der britischen Armee viele Gurkhas, und im Jahr 2009 werden Veteranen auch als britische Staatsbürger anerkannt. Der Friedensvertrag des anglo-nepalesischen Krieges setzte zudem die heutigen Grenzen Nepals fest. Im Jahr 1846 wurde die Regierung von einer Erbdynastie von Staatsministern, den sogenannten Ranas, übernommen. Der König behielt eine rein repräsentative Rolle und erst im Jahr 1951 wurde die Ranaherrschaft vom König mit der Unterstützung Indiens zurückerobert.

Olivia G.

Konnte nicht auf Datenbank verbinden... Couldn't connect to Database...