www.nepal.iwagner-reisen.de
www.nepal.iwagner-reisen.de
Neue Navigation

Flugplatz Lukla

Der Flugplatz in Lukla, beim Himalaya Gebirge) wird von vielen als der gefährlichste Flugplatz der Welt bezeichnet. Die Landebahn ist sehr kurz (ca. 840 Meter) und hat eine Steigung von ca. 12 % (in Richtung des Berges). Auf der einen Seite ist ein ca. 600 Meter abfallender Abhang, auf der anderen Seite der Berg. Bei einem Landeversuch hat man keine zweite Möglichkeit, da man mit der Maschine nicht durchstarten kann, weil der Berg auf der einen Seite ist (man würde mit dem Flugzeug daran zerschellen). Bei einem Anflug warnt eine Sirene die Bevölkerung die Bahn zu räumen, diese ist nämlich frei zugänglich für Jedermann.

Lukla ist das Tor zum Mount Everest in Nepal. Der Bau des Flugplatzes wurde 1964 abgeschlossen – die Initiative an dem Bau kam unter anderem von Sir Edmund Hillary. Davor war das Gebiet ein Feld mit Gräsern und Büschen. Der Flugplatz bildet die einzige Verbindung von Lukla zur Außenwelt. Autos gibt es in dem Dorf nicht. Viele der Einheimischen kennen Flugzeuge, aber keine Autos.

In 2001 wurde die Landebahn asphaltiert. Dennoch gibt es viele weitere Faktoren, welche diese Landebahn zu einer der schwierigsten der Welt machen. Eine ist zum Beispiel das Wetter. Am Morgen ist es oft klar, wolkenfrei und nicht so windig. Gegen Nachmittag ziehen jedoch oftmals Wolken auf, außerdem wird der Wind unberechenbar. Das ist eine weitere Herausforderung für die Piloten, deshalb starten und landen die meisten Maschinen am Morgen hier.

Nicht jeder Pilot hat die Berechtigung den Flughafen von Lukla in Nepal beim Himalaya anzufliegen. Diese Erlaubnis muss erst erlangt werden. In den letzten 6 Jahren gab es 4 Vorfälle (Unfälle).

Trotzdem bietet der Flughafen eine schnellere Möglichkeit das Basiscamp zum Aufstieg des Mount Everest zu erreichen. Zudem hilft es der Bevölkerung – alles wird eingeflogen. Der Tourismus ist zudem eine zusätzliche Einnahmequelle (ca. 500 Besucher pro Tag).

S. Wagner

Konnte nicht auf Datenbank verbinden... Couldn't connect to Database...